Was ist Laserakupunktur ?

Das Verfahren der Laserakupunktur bietet eine völlig schmerzfreie Alternative zur klassischen Akupunktur mit Nadeln und ist dabei ebenso wirksam.

 

Mit dieser Methode können auch hochsensible Patienten mit sogenannter "Nadelangst" und Kinder behandelt werden.

 

Zum Einsatz kommt ein kleines Gerät, das in der Lage ist, gebündeltes, gerichtetes Licht einer bestimmten Wellenlänge und Frequenz zu erzeugen. Dieses unterscheidet sich von natürlichem Licht unter anderem durch seine große Energiedichte.

 

Laserlicht übt einen nachweisbaren heilenden Einfluss auf das Gewebe, insbesondere bei entzündlichen Veränderungen, aus.

 

Die Wirkung des Lasers wird in der orthopädischen Schmerztherapie schon seit längerem eingesetzt.

Wie wirkt Laserakupunktur ?

Wie die klassische Akupunktur beruht sie auf der Vorstellung, dass der Körper von einem dichten Netz von sogenannten Meridianen (Energiebahnen) durchzogen ist.

In ihnen kreist nach chinesischer Auffassung die sogenannte Lebensenergie, das Qi mit ihren Anteilen Yin und Yang.

Diese Kräfte sind im Körper gleichzeitig, jedoch als Gegenpole, wirksam. Ihr Gleichgewicht in unserem Organismus stellt den idealen Gesundheitszustand dar.

Ein Ungleichgewicht dieser Kräfte führt auf Dauer zu Krankheiten.

 

Durch gezielte Reizung bestimmter Akupunkturpunkte auf den gestörten Energiebahnen können der gestörte Energiefluß angeregt und Blockaden positiv beeinflusst werden.

 

Im Gegensatz zur herkömmlichen Akupunktur werden bei der Laserakupunktur die entsprechenden Punkte mit dem Laser stimuliert.

Wenn der Laser auf die Haut auftrifft gibt er einen Teil seiner Energie an die Zellen ab und führt damit zu einem energetischen Ausgleich im Bereich der Meridiane und der Organe.

 

Je nach Untersuchungsbefund werden die Punkte so lange mit Laserlicht behandelt, dass ein Energiegeleichgewicht hergestellt wird.

In der Regel muss die Behandlung mehrmals wiederholt werden, bis es zu einer dauerhaften Stabilisierung des Energieflusses kommt.

Während der Behandlung trägt der Patient eine Laserschutzbrille.

 

Laserakupunktur : Wann und für wen ?

  

Ob mit Laserlicht oder Nadeln: Beide Formen der Akupunktur sind sehr wirkungsvoll.

 

Ein besonderer Vorteil der Laserakupunktur: keine unerwünschten Nebenwirkungen.

 

Ganz besonders wirkungsvoll erweist sich die Laserakupunktur bei schmerzen jeglicher Art- ob akut oder chronisch.

 

Jeder Patient kann mit Laser behandelt werden.

Besonders geeignet ist die schmerzfreie Laserakupunktur für Kinder, Menschen mit Nadelphobien und Schmerzpatienten, deren Empfindlichkeit aufgrund jahrelanger Schmerzen oft erhöht ist.

Darüberhinaus kommt die Laserakupunktur vor allem in der Ohrakupunktur zum Einsatz.