Neuraltherapie

 

Die Neuraltherapie ist eine Form der Regulationstherapie und kann als solche alleine oder in Kombination mit herkömmlichen Therapieformen angewendet werden.

Verborgene Entzündungen,Narben oder abgelaufene Erkrankungen stellen Schwachstellen,

sogenannte Störfelder dar, die den Regulationsmechanismus des gesamten Körpers belasten und die Abwehrkraft schwächen.

 

Ziel der neuraltherapeutischen Behandlung ist es, entgleiste Regelsysteme wieder zu normalisieren und Störfelder auszuschalten. Die gezielte Infiltration kleiner Mengen eines Lokalanästhetikums führt zur Normalisierung der Körperregulation und der Organismus kann sein verlorenes Gleichgewicht wieder finden.