Die Anwendung der Extrakorporalen Stosswellentherapie (ESWT) bei verschiedenen Krankheitsbildern

 

 

                       FERSENSPORN (Fasciitis plantaris)
 
Indikation: Meist chronische, schmerzhafte Entzündung unter dem Fersenbein

Anamnese: Belastungsabhängiger, stechender Fußsohlenschmerz direkt unter dem
                    Fersenbein. Umschriebener Druckschmerz am Ansatz der     

                   Aponeurose,etwasmedioventral vom Fersenhauptbelastungspunkt.

 Ursache:   Dornartige, knöcherne Ausziehung an der Unterseite des Tuber calcanei
                   am Ansatz überbeanspruchter Sehnen und Aponeurosenfasern (M. plantaris) oderbei

                   Entzündung (z. B. Rheuma), ein- und doppelseitig.

 


SCHLEIMBEUTELENTZÜNDUNG AM OBERSCHENKELKNOCHEN

                                                     (Bursitis trochanterica)
 
 Indikation: Entzündlich-degenerative Erkrankung desSchleimbeutels des großen Rollhügels    

                    am Oberschenkelknochen

Anamnese: Dauerhafter Druckreiz
Synonyme: Trochanterbereich, Schleimbeutelentzündung
                       (Quellen: EMS und Pschyrembel [256. Auflage])

 




KALKSCHULTER (Tendinosiscalcarea der Supraspinatussehne)

 

Indikation: Schmerzhafte Bewegungseinschränkung der Schulter 

                   am Sehnenansatz

Ursache: Phasenhaft verlaufende Sehnenerkrankung mit reaktiven Kalkablagerungen
               in Sehnenansätzen, überwiegend des M. supraspinatus und des M. infraspinatus.
                                    
(Quellen:EMS und Pschyrembel [256. Auflage])

 


 

PATELLA-SPITZENSYNDROM 

 

Indikation: Belastungsschmerz an der Kniescheibenspitze, zum Teil

                   belastungsabhängig,Schmerzverstärkung beim

                   Treppensteigen/Sprung

Ursachen:   Insertionstendinose im Bereich des Ansatzes des Lig. patellae an der
                    Patellaspitze

Synonyme:  Jumper´s knee, Apicitis patellae, Patellar apex syndrom

                       (Quellen:EMS und Pschyrembel [256. Auflage])

 

 


             TENNIS-ELLENBOGEN (Epicondylopathia humeri radialis)

Indikation: Schmerzhafte Sehnenansatzreizung am Ellbogen 

Anamnese: Oft mit heftigemDruckschmerz an der gemeinsamen Ursprungzone

                   des M.extensor digitorum communis und des M. extensor carpi radialis oder als
                   Epicondylitis humeri paris (sog. Werferellenbogen) mit Druckschmerz an der
                   Ursprungszone des M. extensor digitorum communis und des M. flexor digitorum
                   sublimis.

Urachen:   Ständige Überbelastung und Mikrotraumen, die zu Einrissen an den Sehnen führen.

                                (Quellen:EMS und Pschyrembel [256. Auflage])

 




 

       ACHILLESSEHNEN-REIZUNG (Achillodynie)



 Anamnese: Schmerzzustand im Bereich der Achillessehne  

                  Ursache: Überbeanspruchung, falsche Belastung bei speziellen

                                  Drehungen,Einsatz von Spikes(oft mehrere Ursachen kombiniert )

                                   (Quellen: EMS und Pschyrembel [256. Auflage])